Sommerferien in Obfelden – Die 5 besten Ausflüge

Die Sommerferien bieten auch die Gelegenheit sich in Obfelden zu bewegen. Nachfolgend ein paar Tipps, wie man sich selbst oder auch die ganze Familie motivieren kann, einen kleinen Ausflug zu unternehmen.

Gerne nehmen wir auch Ihre Tipps für Spaziergänge in Obfelden in die Liste auf.

1 – Lesebänke der Bibliothek besuchen

Die Bibliothek Obfelden hat in der Moosweid beim Nussbaum zwischen Bickwil und Ottenbach und am Waldrand zwischen dem Schützenhaus und Tambrig jeweils eine Lesebank eingerichtet. Dort liegt eine Kiste mit Büchern, die zum Stöbern und Lesen anregen soll. Wenn ein Buch gefällt, darf dieses auch ausgeliehen werden.

Übrigens bietet die Bibliothek Obfelden für alle Kinder eine Lese-Aktion an. Wer acht Bücher ausleiht und während den Ferien durchliest, erhält ein Geschenk.

2 – Grill-Spass am Lindenbach geniessen

Die Grillstelle der Zeitschrift „Schweizer Familie“ lädt zum Grillieren ein. Neben der Feuerstelle gibt es zwei Tische mit Bänken. Der Lindenbach kann bei warmem Wetter auch zur Abkühlung genutzt werden und für die Kinder gibt es Klettermöglichkeiten neben dem Grillplatz.

3 – Rund um die A4-Zubringer-Baustelle spazieren

Eine interessante Route für Spaziergänge bietet momentan die A4-Zubringer-Baustelle. Um den grössten Teil der Baustellen zu sehen, läuft man von Oberlunnern in Richtung Ottenbach. Von dort sollte der Schotterweg nach Rickenbach, welcher parallel zur neuen Strasse verläuft, grösstenteils begehbar sein. Von Rickenbach bietet sich die im Moment noch gesperrte Strasse als Weg zurück nach Obfelden an. Beim Restaurant Rütli entsteht gerade die neue Strassenführung. Dort angekommen hat man bis auf den Bauplatz Hirschen den grössten Teil der Bauaktivitäten aus der Nähe gesehen.

Bitte beachten Sie, dass die Baustellen-Bereiche nicht betreten werden dürfen.

4 – Mit der Familie zur Raststätte schlendern

Um eigene Kinder oder sich selbst zu motivieren, kann auch die My Stop Raststätte ein spannendes Ziel sein. Ein Spaziergang kann entweder über „Schlifi“ führen, klassisch die Dorfstrasse hinauf oder auch bei der Landi Obfelden durch den Wald. Je nach Länge des Spaziergangs gönnt man sich in der Raststätte eine Belohnung der Bäckerei Pfyl, etwas Feines vom Restaurant (z.B. Flammkuchen) oder ein Menu von McDonalds. Alle Betriebe sind auch am Sonntag geöffnet.

5 – Mit viel Hunger von einer Beiz zur nächsten

Dies ist wohl der letzte Sommer mit so vielen Verpflegungs-Möglichkeiten. Wir starten mit einem kleinen Frühstück in der Bäckerei Pfyl im Reuss-Center an der Ottenbacherstrasse. Es folgt ein ausgiebiger Spaziergang durch den Tellen-Wald zum Restaurant Rütli. Bei schönem Wetter lädt die Aussenterrasse zum Verweilen ein. Dorfaufwärts folgt der PöschtliBeck für ein feines Zvieri. Um den Tag abzuschliessen, schaut man für einen feinen Apéro im Badi-Beizli vorbei. Falls der Hunger noch nicht komplett gestillt ist, bleibt das Restaurant Kreuzstrasse für ein Abendessen.

Alternativ gibt es auf dem Reuss-Parkplatz noch den Imbiss Kha, im Actionworld eine kleine Bar und Donnerstags jeweils den Pizza-Wagen im Dorf.

Und jetzt möchten wir wissen, welcher Ausflug Ihnen am besten gefällt?

Welcher Ausflug gefällt Ihnen am besten?