So hat Obfelden bei den Wahlen entschieden

Obfelden hätte im Vergleich zum gesamten Kanton noch etwas grüner abgestimmt. Allerdings hätte es für Martin Neukom nicht in den Regierungsrat gereicht. Die Ergebnisse im Detail.

Bei den Kantonsratswahlen vom Wochenende hat Obfelden wie folgt abgestimmt. Die SVP verlor mit 5.4% ähnlich viel wie im ganzen Kanton. Der SP gaben aber die Obfelderinnen und Obfelder mit 2.56% Plus-Stimmen mehr Kredit als kantonsweit (-0.36%).

Wie im ganzen Kanton stechen die Grünliberalen mit einem Plus von 7.11% und die Grünen mit 4.19% deutlich heraus. Daneben konnte nur noch die BDP ein Plus verbuchen. Alle anderen Parteien verloren. Die FDP mit einem Minus von 5.43% noch deutlicher als die SVP.

Natürlich gelten für die Sitze im Kantonsrat nur die Resultate aus dem ganzen Kanton. Aber die Wahlresultate der Gemeinde geben einen Einblick in unsere politischen Verhältnisse. Die Wahlbeteiligung war bei tiefen 28.26%.

Quelle: Webseite Kanton Zürich

Bei den Regierungsratswahlen hätte Obfelden Martin Neukom von den Grünen nicht gewählt. Stattdessen hätte Thomas Vogel von der FDP mit dem 7. besten Resultat und dem absolute Mehr die Wahl geschafft. Ansonsten sind die gleichen Personen wie kantonsweit gewählt worden. Auch die neu angetretene Natalie Rickli von der SVP wurde gewählt.

Quelle: Webseite Kanton Zürich

Danke fürs Teilen!