Kreuzung Bibelaas: Angst vor Störchen

Lesezeit: 2 Minuten

Der Knoten Bibelaas ist der Beginn des Autobahnzubringers und somit unser erster Halt. In Zukunft fährt man hier von der Reussbrücke Ottenbach über eine neue Brücke in Richtung Rickenbach. Neben dem Brückenbau sind auch die Störche eine gewisse Herausforderung auf diesem Bauplatz.

In Ottenbach entsteht direkt neben dem Haas-Shopping eine neue Kreuzung. Entweder fährt man ins Dorf Ottenbach hinein oder kann direkt nach der Reussbrücke rechts auf die neue Turbinenstrasse in Richtung Knoten „Rickenbacherstrasse“ abbiegen.

Von der Reussbrücke Ottenbach über den Fabrikkanal in Richtung Rickenbach

Dazu wird eine gut 35 Meter lange Brücke gebaut. Bauleiter Melven Hürlimann führt dazu aus, dass diese nicht ganz einfach zu konstruieren sei. Der Bau über den Fabrikkanal sollte aber kein Problem sein. Etwas mehr Sorgen machen den Bauleuten die vielen Störche rund um das Gebiet.

Der Beginn des Autobahnzubringers nach der Reussbrücke Ottenbach

Lieber kein Storchenpaar

Sollte sich ein Storchenpaar auf dem Baukran einnisten und Eier legen, müsste der Kran stehen bleiben. Das wäre nicht nur ein Kostentreiber, sondern es würde auch den Zeitplan strapazieren. Generell ist der Umwelt- und Tierschutz ein ständiges Thema. Die Fische im Kanal werden jeweils abgefischt und in Sicherheit gebracht. Das Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft (AWEL) beobachtet die Baustelle sehr genau und prüft die Vorgaben.

Die Führung geht weiter nach Rickenbach.

Weitere Berichte zur Baustelle

Ein Gedanke zu “Kreuzung Bibelaas: Angst vor Störchen

Kommentare sind geschlossen.