Am 23. August beginnt der Bau der Überdeckung Bickwil und Sperrung der Muristrasse

Lesezeit: 4 Minuten

An einer virtuellen Informationsveranstaltung informierte das Tiefbauamt des Kantons Zürich am 1. Juli 2021 über den weiteren Verlauf der Bauarbeiten. Mit der Überdeckung Bickwil folgt jetzt das Herzstück des Projektes. Die Sperrung der Muristrasse beginnt am 23. August 2021 und dauert voraussichtlich gut 20 Monate.

An der Veranstaltung nahmen mit Gabriela Noser Fanger und Stephan Hinners die Gemeindepräsidenten von Ottenbach und Obfelden teil, dazu kamen Projektleiter Danijel Savic und Chefbauleiter Melvin Hürlimann. Der stv. Leiter Kommunikation der Baudirektion, Thomas Maag, leitete die Veranstaltung. Die Live-Übertragung hatte im Schnitt gut 160 Zuschauer.

Screenshot Live-Übertragung

Bauarbeiten kommen gut voran

Danijel Savic führte aus, dass die Arbeiten gut vorangekommen sind: die Rad- und Fussweg Unterführung in Richtung Ottenbach, der Kreisel bei der Langacherstrasse, die Brücken-Fundamente beim Fabrikkanal in Ottenbach und die Werkleitungen beim Knoten Dorf-/Rickenbacherstrasse in Obfelden sind fertiggestellt. Aktuell laufen an der Muristrasse bereits Vorbereitungsarbeiten für die Überdeckung. Unter anderem werden Werkleitungsprovisorien erstellt.

Der Tunnelbau im Wochenrhythmus

Herzstück des ganzen Autobahnzubringers ist die Überdeckung Bickwil. Dieser Bau startet ab Ende August 2021 und dauert bis April 2023.

Das Tunnelportal beginnt auf der Höhe der Rainstrasse 9. Die Unterführung wird bis kurz nach der Sennhüttenstrasse führen. Danach folgt ein Rampenbauwerk bis zur Zwillikerstrasse. Dort kommt in Zukunft auch die Postautohaltestelle Bickwil hin.

Die für den Tunnel-Tagbau benötigte Baugrube wird in anderthalb Meter Schritten in 4 bis 5 Etappen ausgehoben. Seitlich werden Spritzbetonwände für die nötige Stabilität sorgen. Chefbauleiter Melvin Hürlimann geht davon aus, dass man auch auf Felsen treffen wird. So genau in den Boden sehe man aber nicht, so dass man sich auch etwas überraschen lassen muss.

Der ganze Tunnel wird von Ottenbach in Richtung Hirschen gebaut. Die Zulieferung wickelt man von Ottenbach her ab und der Abtransport des Aushubs erfolgt auf der anderen Seite in Richtung Hirschen.

Es wird im Takt gearbeitet. In den ersten beiden Wochen startet man mit den Bodenplatten 1 und 2. Zusammen mit Bodenplatte 3 erstellen die Bauleute die Wände. Und während der Bau mit weiteren Bodenplatten fortschreitet, arbeitet man am Anfang bereits an der Decke.

Muristrasse bleibt vom Hirschen her befahrbar

Die Zufahrt bis zur Zwillikerstrasse ist vom Knoten Hirschen her weiterhin möglich. So erreicht die Bevölkerung auch die Landi (blau eingezeichnet im Plan). Von Ottenbach ist die Strasse ab der Abzweigung Muristrasse gesperrt.

Für die Radfahrer und Fussgänger baut man eine Passarelle. Auch das Velowegnetz wird weiterhin befahrbar sein (orange Linie im Plan).

Direkt betroffene Anwohner ohne Zufahrtsmöglichkeiten kontaktierte die Baudirektion bereits direkt und wird diese auch nochmals einzeln informieren. Alle Einwohner der betroffenen Gemeinden erhalten in den nächsten Wochen mit einem Flugblatt weitere Informationen zur neuen Verkehrsführung.

Die neue Verkehrsführung

Grossräumig leitet man den Verkehr an die Autobahnanschlüsse Birmensdorf und Wettswil um. Dazu fanden auch Absprachen mit dem Kanton Aargau statt. Durch die neue Verkehrsführung müssen täglich gut 7000-8000 Autos sich einen neuen Weg suchen.

Regional leitet man den Verkehr aus dem nahen Aargau durch die Dorfstrasse in Obfelden um. Dazu wird das Lichtsignal an der Kreuzstrasse den Verkehr jeweils von oben und unten gleichzeitig rollen lassen.

Von Ottenbach her wird der Verkehr weiterhin durch die Bachstrasse umgeleitet. Dort sollte der Verkehr aber mit der Wiedereröffnung der Rickenbacherstrasse ab spätestens 23. August wieder abnehmen. Auch die Postautolinien fahren wieder wie gewohnt.

Eine Herausforderung besteht ab Frühling 2022. Dann wird in Merenschwand ein Kreisel neu gebaut, welche die Strasse nach Obfelden einschränkt. Da besteht die Hoffnung, dass die Zubringer-Bauarbeiten so schnell vorankommen, dass bereits ein Teil der neuen Strassen zwischen Rickenbach und Obfelden benutzt werden können.

Moderator Thomas Maag führt am Ende aus, dass man für Fragen und Probleme gerne das Tiefbauamt kontaktieren soll. Der Video des Anlasses steht auf Youtube zur Verfügung. Weiter ist auf der Seite des Tiefbauamtes auch die Präsentation und die Kontaktdaten abrufbar.

obfelden.info fasst die wichtigsten Fragen und Antworten in einem eigenen Artikel zusammen.

obfelden.info sucht Verstärkung

Haben Sie Interesse bei obfelden.info mitzuwirken? Erfahren Sie jetzt mehr darüber.

Weitere Artikel zum Autobahnzubringer Obfelden/Ottenbach

VERSCHOBEN (2): Dorfstrasse am Samstag, 6. Juli, gesperrt + + Umleitungen

Lesezeit: 4 Minuten Update: 20. Juni, 12:37: Wie die Baudirektion mitteilt, werden die Arbeiten weg…

Zweites Lichtsignal an Ottenbacherstrasse – Fussweg gesperrt

Lesezeit: 4 Minuten Heute Montag, 22. April startet die nächste Bauphase bei der Sanierung der Otte…

Ab Montag: Einbahn und Lichtsignal an der Ottenbacherstrasse

Lesezeit: 4 Minuten Wie das kantonale Tiefbauamt Zürich mitteilt, werden ab Montag, 22. Januar die …

Dominik Stierli

Dominik Stierli schreibt seit 2018 für obfelden.info und hat unterdessen sein Hobby zum Beruf gemacht. Seit 2022 schreibt er als Redaktor auch für den Affolter Anzeiger. Über schreibende Unterstützung bei obfelden.info freut er sich jederzeit.

Alle Beiträge ansehen von Dominik Stierli →